Archiv für das Jahr 2009

Wenn Windows 7 die Samba Shares nicht mag

Windows 7Auf meinem privaten PC läuft zwar seit ein paar Jahren nur noch Linux, auf dem dienstlichen Notebook arbeite ich dagegen hauptsächlich mit Windows XP. Besondere Umstände erforderten nun eine parallele Windows 7 Installation auf dem Notebook. Nach der Installation am Wochenende wollte ich noch ein paar MP3 Songs für die abendliche Entspannung auf Dienstreisen auf die Platte kopieren, leider weigerte sich Windows 7 zunächst erfolgreich, einen Share von meinem Home-Server zu akzeptieren.

(more…)

Internationale Kollegen

Vormittags eine Besprechung mit einem Kollegen aus Rumänien, etwas später ein kleiner Klönschnack mit einer Asiatin aus dem Produkt-Management. Abends am Biertisch bei Steak und Bratwurst mit einem neuen Kollegen aus Argentinien über das Leben und Reisen in Südamerika gequatscht. Was haben die drei gemeinsam?

Sie sprechen alle drei kein Deutsch und arbeiten in der Schweiz.

Buschtaxi-Treffen 2009

Buschtaxi mit Aufstelldach (Toyota Landcruiser HZJ78)Mein Interesse an Fernreisemobilen hatte ich ja schon gestanden. Am zweiten September-Wochenende fand in Buseck-Beuern, etwas nordöstlich von Giessen, das jährliche Buschtaxi-Treffen statt. Als Buschtaxi werden die äußerst robusten und zuverlässigen Toyota Landcruiser der „Heavy Duty”-Reihe bezeichnet, wie sie z.B. in Afrika zum Einsatz kommen. Zwar war mir bewusst, dass sich auf dem Buschtaxi-Treffen auch viele Leute rumtreiben, die ihren Toyota Allradler nur in der Sandkuhle am Ortsrand bewegen – einige ausgebaute HZJ78 erwartete ich aber schon.

(more…)

Eindrücke von der Abenteuer und Allrad

Ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir irgendwann ein Fernreisemobil zuzulegen. Damit meine ich ein weitgehend autarkes und geländetaugliches Fahrzeug, dass nicht mit Elektronik vollgestopft ist und in der Sahara genauso gut funktioniert wie auf den Hochebenen Nepals. Ein Fahrzeug, das genügend Platz bietet, zwei Schlafplätze im Aufstelldach und mit einem Innenausbau einschließlich Trinkwasseraufbereitung auch Reisen in Länder ermöglicht, deren Infrastruktur weit unterhalb des europäischen Standards liegt. Eine verrückte Idee, die irgendwann wieder verschwindet, dachte ich mal – tut sie bislang aber nicht.

(more…)

Gesucht, gefunden: ADAC Top-Training

Montag morgen, 07:30 Uhr, der Wecker klingelt mitten in der Nacht. Dieses Mal störte er mich nicht, ich war bereits wach. Es ist schon verblüffend, wie schnell ich morgens wach werde, wenn der Tag dem Mopped gehört. An diesem Montag stand nun endlich das ADAC Motorrad Top-Training auf dem Programm: ein zwei-tägiges Sicherheitstraining beim Fahrsicherheitszentrum Berlin/Linthe, dass ich bereits 2008 machen wollte. 2008 hatten sich leider nicht genügend Teilnehmer angemeldet, 2009 fand es glücklicherweise statt.

(more…)