Uconnect Update für den Jeep Grand Cherokee

Besitzer neuerer Jeep Grand Cherokee’s wissen: ein aktueller Smart TV bietet weniger Einstellungsmöglichkeiten als das Uconnect System im Jeep. Wer sich entschieden hat, ob und wenn ja wie lang sich die Scheinwerfer nach welchem Ereignis einschalten sollen, wie viel Toleranz der Fahrer wünscht, bevor eine Damenstimme auf eine Diskrepanz zwischen der Fahrzeuggeschwindigkeit und den Schildern am Straßenrand hinweist und ob sich die Lenkradheizung bei tiefen Temperaturen automatisch einschalten soll, kommt irgendwann zu der Information über den Versionsstand von Software und Kartenmaterial.

Im Fall des Kartenmaterials zeigt sich Jeep bislang unpässlich, dafür darf sich der Jeep Besitzer auch ohne Werkstattbesuch über neue Softwareversionen freuen (vermutlich gilt das auch für andere Besitzer von FCA-Fahrzeugen, die Uconnect Systeme nutzen). Was braucht es dazu: Internet, einen PC mit Browser, einen USB Stick mit mindestens 4 GB Speicher sowie ein Uconnect System. Grundlegende Englischkenntnisse können nicht schaden, ein Linguistik-Studium ist nicht nötig.

Über das YouTube-Video gelangt man zu einer englisch-sprachigen Einführung, was für das Update zu tun ist. Wer die Anweisungen im Video nachvollzieht, sollte zum Ziel kommen. Eine deutschsprachige, etwas ausführlichere Anleitung gibt es hier.

P5570.002-SoftwareVersion

Wie kann ich erfahren, ob es für mich ein Update gibt?

Zunächst ist es hilfreich zu wissen, welche Software-Version derzeit im Einsatz ist. Dazu wählt man im Uconnect Menü unten rechts die Option ‘Einstellungen’, scrollt sich dann an das Ende des Einstellungsmenüs und wählt dort den Menüpunkt ‘Systeminformationen’. Interessant für das Uconnect-Update ist der Eintrag bei Software-Version. In dem Beispiel rechts ist es die Version 14.47.1.

Für die Abfrage der zum Fahrzeugmodell passenden aktuellen Uconnect Software ist die VIN nötig. VIN steht für Vehicle Identification Number, in unserer Region als Fahrzeug-Identifikationsnummer oder Fahrgestellnummer bekannt. Sie steht in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) unter Punkt ‘E’. Wer nicht in die Papiere schauen möchte, wischt den Schlamm von dem letzten artgerechten Ausflug von dem unteren Rand der Windschutzscheibe auf der Fahrerseite und findet die VIN auch dort. Wer sich lieber in seinem Jeep aufhält, findet die Nummer auch unter der Batterieabdeckung unter dem Beifahrersitz. Die Nummer ist keine echte Nummer sondern eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben. Mit dieser Kenntnis ruft man in seinem Browser die Website

auf. Dort gibt man in dem Eingabefeld die eigene VIN ein und klickt auf den ‘CHECK FOR UPDATES’-Button. Sofern es ein Uconnect Update gibt, dass man einspielen kann, wird eine Box mit den folgenden Informationen angezeigt:

P5570.003-UpdateInfo

An dem ‘Release Date’ erkennt man das Freigabedatum der Software, die Service Bulletin ID ist wichtig, wenn man sich dafür interessiert, welche Ö?nderungen die Software bringt. Dazu weiter unten mehr. Die Versionsnummer versteckt sich in der Titelzeile: der Titel “UCONNECT 8.4AN_RG4_15_17_5_MY15” bedeutet, dass es sich um die Version 15.17.5 für das MY2015 handelt. Wenn diese Versionsnummer der im eigenen Uconnect-System angezeigten Versionsnummer entspricht, kann man sich den Rest sparen, man hat bereits die aktuellste Version. Andernfalls klickt man auf ‘GET STARTED >>’, um sich das Update runterzuladen.

Wie bekomme ich die neue Software auf den USB Stick?

Für den Download gibt es zwei Optionen: über eine zu installierende Software oder direkt über einen Download-Link. Ich empfehle den direkten Download. Dazu ist auf der rechten Seite der Website auf ‘VIEW AVAILABLE UPDATES >>’ zu klicken und auf der daraufhin angezeigten Download-Seite NICHT der ‘DOWNLOAD’-Button anzuklicken sondern der ‘here’-Link.

P5570.004-DirektDownload

Als Download wird eine EXE-Datei angeboten, die man auf dem PC speichert. Die EXE-Datei ist ein sich beim Ausführen selbstentpackendes Archiv. Man erhält eine ISO-Datei, die man auf den leeren USB Stick kopiert (min. 4 GB Kapazität, FAT32 Format). Wer kein Windows nutzt, kann zwar die EXE-Datei nicht ausführen – da es sich aber um ein gültiges 7z-Archiv handelt, lässt es sich mit einem entsprechenden Packer extrahieren (Ubuntu: apt-get install p7zip-full).

Wie erfahre ich, was sich geändert hat?

Bei der Anzeige des verfügbaren Updates wurde eine Service Bulletin ID angezeigt. Diese Nummer verweist auf ein ‘Technical Service Bulletin’. In der Regel reicht die Google-Suche nach der Bulletin ID, um bereits die richtige Information zu erhalten, alternativ kann man sich auf der WK2JEEPS Website auch zum Bulletin navigieren. Die ’08’ am Anfang verweist auf die Sektion (Electrical), auf der nachfolgenden Seite sucht man einfach den Rest der Nummer. In diesem Beispiel landet man schließlich bei dem folgenden Dokument: http://www.wk2jeeps.com/tsb/tsb_wk2_0800715a.pdf.

P5570.005-UpdateProcess

Wie spiele ich die Software ein?

In den Jeep einsteigen, Tür schließen (und geschlossen halten), Zündung einschalten (Zweimal Startknopf drücken, bis ‘RUN’ leuchtet), SD-Karte und ggf. eingestecktes USB der AUX Device entfernen, den mit dem Update beglückten USB Stick einstecken und einen Moment warten. Nach kurzer Zeit sollte ein Dialog erscheinen, der auf ein gültiges Update-Image hinweist und sowohl die derzeit installierte Version anzeigt wie auch die des Update-Images auf dem USB Stick. Wenn beide Versionen identisch sind: ‘No’ anwählen, USB Stick entfernen und je nach persönlichem Befinden einfach Sitzen bleiben, von einer Ausfahrt träumen oder eine machen – das Uconnect System ist jedenfalls bereits auf dem aktuellen Stand.

Mit Anklicken von ‘Yes’ wird es lustiger. Es erscheint eine Meldung, dass ein System Reset durchgeführt wird. Anschließend verschwindet die Anzeige, zwischenzeitlich wird das Display kriselig, nach 1-2 Minuten sollte der Update Vorgang beginnen. Das Update ist unterteilt in mehrere Units, die unterschiedlich groß sind. Der gesamte Update-Vorgang dauert einige Minuten – wer sich gerade am frühen Nachmittag in der Sahara befindet, sollte etwas Wasser im Wagen haben.

Nach erfolgreichem Update erfolgt ein weiterer Reset und mit ca. einer Minute Verzögerung erscheint wieder der Dialog mit dem Hinweis auf ein gefundenes gültiges Update. Diesesmal sollten die Versionsnummer übereinstimmen – ein Indiz, dass alles geklappt hat. Wenn dem so ist, wählt man dieses Mal ‘No’aus (kein Update durchführen) und zieht den USB Stick aus dem System.

Nun schaltet man die Zündung aus, nimmt den Fuss von der Bremse, öffnet und schließt die Tür und wartet 60 Sekunden, in denen man nicht im Auto rumfummelt (zumindest nicht am Jeep). Anschließend schaltet man die Zündung ein und wieder aus, öffnet und schließt erneut die Tür und wartet erneut 60 Sekunden. So lautet zumindest die offizielle Anweisung. Das Update ist anschließend abgeschlossen.

Hilfe, eine Fehlermeldung

Wer im Update-Prozess die Fehlermeldung “mmc.lua: ERROR: dkcp failed . Please remove USB stick to reset.” angezeigt bekommt, sollte einen anderen USB Stick verwenden. Bei mir trat die Meldung aufgrund eines defekten USB Sticks auf. Das Uconnect System ist in so einem Fall aufgrund des nur teilweise durchgeführten Updates nicht mehr verfügbar, es erscheint immer nur die Aufforderung, einen USB Stick mit einem Software-Image einzulegen. Wenn man dies tut, wird alles wieder gut.

Schreibe einen Kommentar


Beim Speichern ihres Kommentars wird auch ihre IP Adresse gespeichert (nur für den Website-Betreiber einsehbar)!