Artikel mit dem Tag ‘Motorrad’

Gesucht, gefunden: ADAC Top-Training

Montag morgen, 07:30 Uhr, der Wecker klingelt mitten in der Nacht. Dieses Mal störte er mich nicht, ich war bereits wach. Es ist schon verblüffend, wie schnell ich morgens wach werde, wenn der Tag dem Mopped gehört. An diesem Montag stand nun endlich das ADAC Motorrad Top-Training auf dem Programm: ein zwei-tägiges Sicherheitstraining beim Fahrsicherheitszentrum Berlin/Linthe, dass ich bereits 2008 machen wollte. 2008 hatten sich leider nicht genügend Teilnehmer angemeldet, 2009 fand es glücklicherweise statt.

(more…)

ADAC Perfektionstraining – Klappe, die Zweite

ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Linthe, Motorrad Perfektionstraining 2009Mein erster Versuch mit dem ADAC Perfektionstraining hatte gemischte Gefühle hinterlassen. Gute Erfahrungen aus dem Intensivtraining und das spätere Gefühl, dass das letzte Perfektionstraining doch mehr gebracht hatte, als mein Eindruck nach dem Training spiegelte, führten zu einer erneuten Buchung. Die Termine aus Hannover passten nicht, die Sehnsucht nach dem sehr schönen Rundkurs besorgten den Rest: es wurde wieder Berlin-Linthe.

(more…)

9 Pässe, 3 Länder und einmal zollfrei tanken

Blick auf den Brienzer See von der NordseiteWie gut, dass ich im Vorfeld keine Zeit hatte, für die 2008er Tour irgendwelche Planungen zu machen. Selbst die Handvoll Ideen, die mir im Kopf schwirrten, verpufften teilweise aufgrund hoher, von oben herabkommender Luftfeuchtigkeit. Hatte ich ursprünglich die Idee gehabt von Bern aus in Richtung Südtirol zu rollen, um den Dolomiten einen Besuch abzustatten, kündigte der Wetterbericht genau für diese Region viel Regen und Gewitter an. Beides kannte ich schon aus dem Schwarzwald, mein Interesse an der Südtiroler Variante war nicht sehr ausgeprägt.

(more…)

Schweizer Töff-Sandwich

Ein Nebenaspekt der diesjährigen Tour in die Alpen war eine seit langem geplante Töfftour mit Kollegen aus Bern. Da es eine Schweizer Tour war und den Schweizern der Begriff Motorrad oder gar Mopped nur sehr ungern über die Lippen kommt, schreibe ich Töfftour. Während der Deutsche als solcher unter einem Töff vermutlich ein Gefährt versteht, dass sehr wenig Hubraum und Leistung hat und dessen Zündungen nur durch leise “töff … töff” Geräusche begleitet werden, ist in der Schweiz ein Motorrad auch dann noch ein Töff, wenn es nicht nur “töff töff” macht, sondern auch brüllen kann.

(more…)

Eine Stunde mit der Triumph Sprint ST

Triumph Sprint ST, Modell 2008Sollte ich je Zweifel gehabt haben, dass mir eine Maschine aus dem Sporttourer-Segment am besten zusagt, wären diese in den letzten zwei Jahren, in denen ich mit der GSX750F ungefähr einmal die Erdkugel umrundet habe, weggeblasen worden. Wenn ich ab und zu nach einem potentiellen Nachfolger schiele, stammt dieser aus dem gleichen Bereich. Sei es die für 2009 in Aussicht gestellte Ablösung der Honda CBR-XX oder die Triumph Sprint ST, die es schon heute gibt.

Der Braunschweiger Triumph Händler Scheibner & Olk lud am Samstag zur Saisoneröffnung. Eine leuchtend rote Sprint ST stand vor dem Geschäft am Hauptgüterbahnhof im Osten von Braunschweig, keine 10 Minuten nach meinem Eintreffen stand ich vor der Theke. Der Probefahrt-Vertrag war schnell unterschrieben, die Frage nach der maximalen Dauer mit “och, ist gerade wenig los, ich gebe dir eine Stunde” beantwortet. Hatte ich bis dahin in Gedanken eine Probefahrt über Cremlingen und Sickte anvisiert, waren meine Gedanken nach dieser Antwort sofort im Elm. Die Sprint ST war allerdings noch jungfräulich, auf dem Kilometerzähler stand einsam und verlassen eine “2”. Die Konsequenz: maximal 4.000 UPM, außerdem nagelneue und damit noch rutschige Reifen.

Kupplung ziehen – zum Anlassen bei der Sprint ST auch im Leerlauf nötig – und ein Druck auf das Knöpfchen, schon röchelte der Dreizylinder gierig vor sich hin. Das Wetter war erfreulich warm, ich konnte sogar erstmals in diesem Jahr meine Held Phantom Handschuhe anziehen, die deutlich mehr Gefühl für Maschine und Straße bieten als die Winterhandschuhe. Nach dem Hinweis von zwei anderen Bikern, dass eine Probefahrt mit der Sprint ST häufig sehr teuer wird, weil man die Maschine anschließend kauft, peilte ich zunächst die Shell Tankstelle an der Helmstedter Straße an, anschließend den östlichen Stadtrand.

(more…)