Archiv für das Jahr 2007

Erfahrungen mit dem CLS200u an der GSX750F

CLS200u Kettenöler an der Suzuki GSX750FDie erste Kette an meiner GSX750F hielt ungefähr 18.000 Kilometer. Nachdem die zweite Kette auch schon 9.000 Kilometern auf dem Buckel hatte und bereits mehrfach nachgespannt wurde, hatte ich mir im März 2007 einen Kettenöler montiert. Zeit für einen kurzen Erfahrungsbericht nach der ersten Saison.

(more…)

Der Sound einer Megacity

Wohnhäuser etwas ausserhalb des ZentrumsDer Stadtverkehr in Moskau ist ein Erlebnis für sich. Einbahnstraßen mit bis zu 10 Spuren, die anderen Straßen haben auch schon mal 14 oder 16 Fahrstreifen. Abgesehen von den Zeiten des Berufsverkehrs, in denen eh alles steht, spielen Tempolimits keine große Rolle. Generell gilt im Stadtbereich Tempo 60. Gefahren wird, wenn der Verkehr es zuläßt, auf den größeren Straßen zwischen 80 und 90 km/h. Ab 100 km/h wird die Polizei tätig, wenn sie tätig werden möchte, was selten der Fall ist. In diesem Jahr waren meine Taxifahrer etwas ruhiger, schneller als 120 km/h war keiner – überholt wurden wir da immer noch.

Hoch interessant waren meine Beobachtungen am Leninsky Prospect, als ich in der Nacht zum Sonntag gegen halb zwei aus der Metrostation kam. Ich ging an der achtspurigen Straße (siehe Bild) entlang und staunte über die gefahrenen Geschwindigkeiten. Vereinzelt waren die Fahrzeuge bereits mit kreischenden Motoren aus einem halben Kilometer Entfernung zu hören. Die Geschwindigkeiten waren mit denen zu vergleichen, die jeder an einem Autobahn-Rastplatz in Deutschland dort erleben kann, wo es keine Geschwindigkeitslimits gibt. Wenn ich tippen müßte, würde ich eine Zahl in dem Bereich von 160 bis 200 nennen – mit Landstraßentempo hatte das schon längst nichts mehr zu tun.

Kurz vor dem Hotel wartete ich eine Ampelphase ab und nahm eine Soundprobe auf. Extremfälle waren da zwar leider nicht dabei, die gefahrenen Geschwindigkeiten kommen aber selbst bei diesem “normalen” Spektrum schon gut rüber:

MP3 Download

Wie gesagt, Stadtverkehr…

Route des Grandes Alpes

Blick von der Südseite des Col du Galibier (Route des Grandes Alpes)Auch wenn meine 2007er Tour in meinen Tournotizen unter dem Stichwort ‘France 2007’ lief, das eigentliche Ziel war die Route des Grandes Alpes. Es ist eine Route über die Alpen, das war mir schnell klar – es ist die Route über die Alpen, sagen viele. Es heißt, sie wäre die Königin der Alpenstraßen. Sie führt von Thonon-les-Bains im Süden des Genfer Sees bis Menton an das Mittelmeer. Knapp 700 Kilometer über 15 Pässe, der höchste davon erreicht fast 2.800 Meter. Leider waren die Informationen zu der Route sehr spärlich und verstreut und häufig auch in französisch. Mit diesem persönlichen Tourbericht möchte ich daher auch einen umfassenden Überblick geben.

(more…)

Tiefergelegtes Perfektionstraining

Fahrsicherheitszentrum Berlin Brandenburg LintheAm Montag war ich auf dem bereits angekündigten ADAC Perfektionstraining auf dem Fahrsicherheitszentrum Berlin-Linthe, angeblich Europas modernstem Fahrsicherheitszentrum. Die Beschreibung auf der ADAC Website ließ auf ein hohes Niveau schließen (Bremsen in der Kurve bis zum Stillstand; Notbremsungen aus Geschwindigkeiten bis 100 km/h; Bremsen und Ausweichen sowie ungebremte Spurwechsel bei ebenfalls höheren Geschwindigkeiten). Voraussetzung war ein ADAC Intensivtraining oder vergleichbares Training in der jüngeren Vergangenheit.

(more…)

Trainingscamp Fahrdynamik in Boxberg

Fahrdynamik Training auf der Bosch Teststrecke in Boxberg, Suzuki GSX750FAm ersten Mai-Wochenende war es endlich soweit: Freitag abends begann das zweitägige Trainingscamp Fahrdynamik des MOTORRAD action teams. So richtig wußte ich eigentlich nicht, auf was ich mich da eingelassen hatte. Bruchstückhafte Informationen auf einer Website, deren Design bereits vor einigen Jahren als katastrophal bewertet worden wäre und dessen Informationsgehalt vorsichtig formuliert bescheiden ist. Ausschlaggebend für die Buchung des nicht gerade günstigen Trainings war die Mischung aus dem guten Ruf des MOTORRAD action teams, der Möglichkeiten der Bosch Teststrecke und ein Gefühl im Bauch, dass die Veranstaltung so schlecht nicht sein kann. Vielleicht hilft dieser persönliche Bericht anderen, im Vorfeld einen tieferen Einblick in das Training zu bekommen.

(more…)